Hinweis vom 12.1.2017: Diese Bookmarklets werden nicht mehr aktualisiert. Eine übersichtlichere Transliterationsfunktion ist im Wörterbuch-Bookmarklet für Russisch verfügbar.

Diese Bookmarklets ermöglichen die Transliteration russisch-kyrillischer Texte.

Ein im Browser markierter russischer Text (Kyrillisch oder Transliteration) wird beim Anklicken des Bookmarklets in einem neuen Browserfenster konvertiert.

Beim markierten Ausgangstext kann es sich dabei um kyrillischen oder um in einem anderen Format transliterierter Text handeln. Letzteres wird automatisch erkannt. Die Rückkonvertierung ins Kyrillische ist ebenfalls möglich.

Die Bookmarklets basieren auf dem Transliterationswerkzeug CyrAcademisator.

Rus-Cyr > ISO R/9


Rus-Cyr > ISO 9
Neuer Standard von 1995. In Russland bekannter unter der Bezeichnung GOST 7.79A


Rus-Cyr > GOST 7.79B
Russischer Standard


Rus-Cyr > videnskabelig
Ähnelt ISO R/9


Rus-Cyr > ALA-LC
Library of Congress


Rus-Cyr > BGN/PCGN
United States Board on Geographic Names / Permanent Committee on Geographical Names for British Official Use, mit Trennpunkten


Rus-Cyr > BGN/PCGN
United States Board on Geographic Names / Permanent Committee on Geographical Names for British Official Use


Rus-Cyr > British Standard
Standard der Oxford University Press


Rus-Cyr > Duden
Rückkonvertierung ins Kyrillische nicht möglich


Rus-Cyr > Sprognævn
Dänisch - Rückkonvertierung ins Kyrillische nicht möglich


Lat > Rus-Cyr
Rückkonvertierung ins Kyrillische (funktioniert nicht für Duden- und Sprognævn-Transliteration).

 1. Virtuelle Tastatur

Virtuelle Tastatur

Fügt jeder beliebigen Webseite eine virtuelle Tastatur hinzu. Das Bookmarklet kann angepasst werden, siehe hierzu die Homepage des Autors.

2. Google Transliteration

Desweiteren gibt es die Möglichkeit, mithilfe diesen Bookmarklets für Google Transliteration mit lateinischer Tastatur auf u.a. Russisch zu schreiben.

3. Bing Universal Text Input

Eine ähnliche Lösung hierfür bietet Bing mit seinem Universal Text Input (siehe dort "install Bookmarklet").

 

Copyright © 2006-2018 Martin Podolak. Alle Rechte vorbehalten.
Nach oben